Navigation ▼

Show simple item record

dc.contributor.advisor Buchalla, Wolfgang PD Dr. de
dc.contributor.author Kohnke, Sabrina de
dc.date.accessioned 2012-04-16T17:24:06Z de
dc.date.available 2013-01-30T23:51:05Z de
dc.date.issued 2010-11-18 de
dc.identifier.uri http://hdl.handle.net/11858/00-1735-0000-0006-B152-8 de
dc.description.abstract Ziel dieser Studie war es, den maximal erreichbaren Schutz des Zahnschmelzes nach Erosion und Erosion in Verbindung mit Abrasion durch hochkonzentriertes Fluoridgel mit zusätzlichem Fluorid aus Zahnpasta zu ermitteln. 36 Rinderzahnschmelzproben wurden täglich sechsmal alle zwei Stunden für 30 s einer Erosion mit 1%iger Zitronensäure (pH 2,3) unterzogen. Im Anschluss an den jeweiligen Erosions-Zyklus erfolgte eine 12 stündige Remineralisationsphase mit künstlichem Speichel. Die Proben wurden jeweils vor Beginn und am Ende des täglichen Erosions Zyklus gruppenspezifisch wie folgt behandelt: Täglich zweimal eine Applikation eines Zahnpasta Speichel Gemisches (120 s) mit einer speziell hergestellten Zahnpasta (Elmex®, ohne Fluorid, GABA GmbH, Münchenstein, Schweiz) (Gruppe T0). Täglich zweimal eine Applikation eines Zahnpasta Speichel Gemisches mit einer fluoridierten Zahnpasta (1250 ppm F, Elmex®) (Gruppe TF). Täglich zweimal eine Applikation eines Zahnpasta Speichel Gemisches mit einer fluoridierten Zahnpasta (Elmex®) und zusätzlich täglich zweimal eine Applikation eines sauren Fluoridgels (12500 ppm F, Elmex® gelée) für 120 s (Gruppe 2F). Täglich zweimal eine Applikation eines Zahnpasta Speichel Gemisches mit einer fluoridierten Zahnpasta (Elmex®) und zusätzlich täglich achtmal Applikation eines sauren Fluoridgels (12500 ppm F, Elmex® gelée) (Gruppe 8F). Während der täglichen Applikation des Zahnpasta Speichel Gemisches wurde wiederum ein Abschnitt jeder Probe zusätzlich einer Bürstabrasion von 15 s (60 Bürststriche) unterzogen. Die Bürstabrasion allein konnte profilometrisch nicht gemessen werden, da der Zahnschmelzverlust dafür zu gering war. Nach 14 Tagen zeigten die profilometrischen Messungen der Erosion ohne Abrasion, dass die Proben, die mit Elmex® gelée täglich zwei- bzw. achtmal behandelt wurden, signifikant weniger Schmelzverlust (24/19 ?m) aufzeigten, als die, die mit fluoridfreier, bzw. fluoridierter Zahnpasta (45/41 ?m) behandelt wurden. Nach 14 Tagen Erosion mit Bürstabrasion zeigte die zwei- bzw. achtmalige Applikation des Fluoridgeles (33/29 ?m) ebenfalls einen signifikant geringeren Schmelzverlust als die Behandlung mit fluoriedfreier, bzw. fluoridierter Zahnpasta (62/57 ?m). Aus den Ergebnissen der vorliegenden Studie lässt sich schließen, dass hoch konzentriertes saures Fluoridgel mit Aminfluorid (Elmex® gelée) einen signifikant größeren Schutz des Zahnschmelzes vor Erosion und Erosion in Verbindung mit Abrasion bietet, wobei die täglich zweimalige Anwendung anhand dieser Versuchsergebnisse optimal erscheint. Die Behandlung mit fluoridierter Zahnpasta hingegen bietet nur einen geringen Schutz des Zahnschmelzes. de
dc.format.mimetype application/pdf de
dc.language.iso ger de
dc.rights.uri http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/ de
dc.title Schutzwirkung eines hochkonzentrierten Fluoridgels gegen erosiven und erosiv-abrasiven Zahnschmelzverlust de
dc.title.alternative Eine In-vitro-Untersuchung an Rinderzahnschmelz de
dc.type doctoralThesis de
dc.title.translated Prevention of Erosion and Abrasion by a High Fluoride Concentration Gel Applied at High Frequencies de
dc.contributor.referee Hülsmann, Michael Prof. Dr. de
dc.date.examination 2010-11-30 de
dc.subject.dnb 610 Medizin, Gesundheit de
dc.description.abstracteng The aim of this study was to determine maximum attainable protection of enamel from erosion and erosion abrasion using a highly fluoridated gel with and without additional fluoride from toothpaste. Thirty-six bovine enamel specimens were subjected to six erosive attacks per day (1% citric acid with pH 2.3 for 30 s), while the rest of the day the specimens were in artificial saliva. There were four treatment groups (9 specimens in each group): fluoride-free toothpaste/saliva slurry twice daily (group T0), fluoride-containing toothpaste/saliva slurry twice daily using 1,250 ppm F toothpaste (group TF), fluoride-containing toothpaste/saliva slurry twice per day plus application of a highly fluoridated gel (12,500 ppm F) twice a day for 120 s (group 2F) and a group with gel application 8 times a day (group 8F). Additionally, half of each specimen in all groups was subjected to brushing abrasion during application of the toothpaste/saliva slurry. Brushing abrasion alone led to no observable enamel loss measured with profilometry. After 14 days of cycling of erosion without toothbrushing abrasion, high-fluoride gel application 2 or 8 times daily showed significantly less enamel loss (median 24/19 microm) than with toothpaste with or without fluoride (41/45 microm). After 14 days of cycling of erosion and toothbrushing abrasion, gel application 2 or 8 times daily (33/29 microm) showed significantly less enamel loss than toothpaste with or without fluoride (57/62 microm). We conclude that a highly fluoridated acidic gel is able to protect enamel from erosion and toothbrushing abrasion while fluoridated tooth paste provides little protection. de
dc.subject.topic Medicine de
dc.subject.ger Fluoride de
dc.subject.ger Abrasion de
dc.subject.ger Erosion de
dc.subject.ger Zahnschmelz de
dc.subject.eng Fluorid de
dc.subject.eng Erosion de
dc.subject.eng Abrasion de
dc.subject.eng High Fluoride Concentration Gel de
dc.subject.bk 44.96 de
dc.identifier.urn urn:nbn:de:gbv:7-webdoc-2709-6 de
dc.identifier.purl webdoc-2709 de
dc.affiliation.institute Medizinische Fakultät de
dc.subject.gokfull MED 563: Konservierende Zahnheilkunde de
dc.identifier.ppn 645166391 de

Files in this item

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record