Navigation ▼

Show simple item record

dc.contributor.advisor Himmel, Wolfgang Prof. Dr.
dc.contributor.author Schierholz, Henriette Marie
dc.date.accessioned 2016-10-25T09:19:15Z
dc.date.issued 2016-10-25
dc.identifier.uri http://hdl.handle.net/11858/00-1735-0000-002B-7C41-2
dc.description.abstract Hintergrund: Im Umgang mit einer chronischen Erkrankung suchen Patienten im Internet oft nach Erfahrungsberichten von anderen Betroffenen. Internetseiten mit Patientenerfahrungen können Unterstützung bieten, das Gesundheitsverhalten beeinflussen und Entscheidungshilfe in medizinischen Fragen sein. Eine Evaluation derartiger Internetangebote ist aber notwendig, um ihre tatsächliche Qualität und den Nutzen für Patienten bewerten zu können. Exemplarisch sollte in einer Querschnittsstudie untersucht werden, wie Patienten mit einer chronischen Erkrankung das Internetportal www.krankheitserfahrungen.de bewerten. Methode: Insgesamt 119 Personen mit einer chronischen Erkrankung nahmen an der Studie teil. Sie beurteilten die Internetseite mit dem eHealth Impact Questionnaire (eHIQ). Das Nutzerverhalten der Teilnehmer wurde durch Logfiles aufgezeichnet. Zusätzlich wurden soziodemographische Merkmale und die gesundheitsbezogene Lebensqualität mit dem SF-12 erhoben. Ergebnisse: Frauen neigten eher dazu, Krankheitserfahrungen im Internet mit anderen zu teilen (p=,015). Im eHIQ zeigte sich eine positive Bewertung der Internetseite, besonders im Bereich Information und Darstellung. Dies bestätigte auch das Nutzerverhalten der Teilnehmer. Die Hälfte verweilte länger auf der Webseite als von der Studienleitung vorgegeben. Aufgerufen wurden besonders Webseiten-Inhalte, die zur eigenen Erkrankung passten. Teilnehmer mit einem höheren Bildungsabschluss sahen sich mehr Interviewausschnitte (p=,022) und Thementexte (p=,006) an. Prädiktoren für eine positive Bewertung der Webseite waren eine offenere Haltung zum Teilen von Krankheitserfahrungen im Internet (OR=1,039; p=,004) und ein höherer Bildungsabschluss (OR=2,100; p=,098). Schlussfolgerungen: Internetseiten wie krankheitserfahrungen.de scheinen dem Bedürfnis von Patienten nach Erfahrungsaustausch im Internet gerecht zu werden. Die gewählte Präsentationsmethode der Inhalte entspricht offensichtlich eher dem Interesse nach Informationsrecherche unter Patienten mit höherem Bildungsabschluss. Andere potentielle Nutzer würden wahrscheinlich eine größere Interaktivität – statt Informationen – bevorzugen. Die hier vorgelegte Evaluation eines Internetportals mit Patientenerfahrungen belegt exemplarisch den Nutzen und zeigt konkrete Verbesserungspotentiale auf. de
dc.language.iso deu de
dc.rights.uri http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/4.0/
dc.subject.ddc 610 de
dc.title Krankheitserfahrungen im Internet als Informationsquelle und Hilfe de
dc.title.alternative Evaluation der Internetseite www.krankheitserfahrungen.de de
dc.type doctoralThesis de
dc.title.translated Online health experiences as a tool for information and support de
dc.contributor.referee Himmel, Wolfgang Prof. Dr.
dc.date.examination 2016-10-26
dc.description.abstracteng In the process of handling a chronic illness, many patients are searching the internet for experiences of other people affected. Websites with personal health experiences can provide support, influence health behavior and help with decision making. However, an evaluation of such internet offers may be useful to assess their quality and benefit for patients. This cross-sectional study aimed to examine how people suffering from a chronic illness evaluate the website krankheitserfahrungen.de, part of DIPEx International (www.dipexinternational.org). A total of 119 people suffering from a chronic illness participated in this study. The participants rated the website using the eHealth Impact Questionnaire (eHIQ). Logfiles were used to record how participants navigated the website. Additionally, sociodemographic data were collected and the SF-12 questionnaire was used to assess health-related quality of life. Women were more inclined to share personal health experiences online (p=,015). The results of the eHIQ indicated a positive evaluation of the website, particularly in the field of information and presentation. This positive evaluation could also be observed by the participants' navigation on the website. Half of them stayed on the site longer than required. Participants especially used those parts of the website that were related to their own illness. Participants with higher education watched more interview videos (p=,022) and read more topic-related texts (p=,006). Predictors for a positive evaluation of the website were a favorable attitude towards sharing health experiences online (OR=1,039; p=,004) and higher education (OR=2,100; p=,098). Websites like krankheitserfahrungen.de seem to meet the needs of chronically ill patients. The way information is presented on the website is more appealing to patients with higher education. Other potential users might prefer a higher level of interactivity rather than content. This exemplary evaluation of a website providing personal health experiences shows the benefit of such online offers and highlights room for specific improvement. de
dc.contributor.coReferee Raddatz, Dirk Prof. Dr.
dc.contributor.thirdReferee Schön, Margarete Prof. Dr.
dc.title.alternativeTranslated Evaluation of the website www.krankheitserfahrungen.de de
dc.subject.ger gesundheitsbezogene Informationen de
dc.subject.ger chronische Erkrankung de
dc.subject.ger Unterstützung de
dc.subject.ger Webseiten-Evaluation de
dc.subject.ger Logfile Analyse de
dc.subject.ger Internet de
dc.subject.ger Krankheitserfahrungen de
dc.subject.ger Krankheitsverarbeitung de
dc.subject.ger Informationen de
dc.subject.ger Erfahrungsberichte de
dc.subject.ger Patientenerfahrungen de
dc.subject.ger Erfahrungsaustausch de
dc.subject.ger DIPEx de
dc.subject.eng health information de
dc.subject.eng eHealth de
dc.subject.eng chronic illness de
dc.subject.eng support de
dc.subject.eng website evaluation de
dc.subject.eng logfile analysis de
dc.subject.eng internet de
dc.subject.eng online de
dc.subject.eng sharing experiences de
dc.subject.eng patients' experiences de
dc.subject.eng DIPEx de
dc.identifier.urn urn:nbn:de:gbv:7-11858/00-1735-0000-002B-7C41-2-7
dc.affiliation.institute Medizinische Fakultät de
dc.subject.gokfull Medizin (PPN619874732) de
dc.subject.gokfull Allgemeinmedizin (PPN619875720) de
dc.subject.gokfull Medizinische Psychologie / Medizinische Soziologie / Ethik in der Medizin / Krankenseelsorge / Hospiz - Allgemein- und Gesamtdarstellungen (PPN61987628X) de
dc.subject.gokfull Öffentliches Gesundheitswesen / Arbeitsmedizin / Präventivmedizin / Sozialmedizin - Allgemein- und Gesamtdarstellungen (PPN619876441) de
dc.subject.gokfull Medizinische Informatik (PPN619875089) de
dc.subject.gokfull Informationsquellenkunde {Medizin} - Allgemein- und Gesamtdarstellungen (PPN619874945) de
dc.subject.gokfull Medizinische Statistik / Biometrie / Epidemiologie - Allgemein- und Gesamtdarstellungen (PPN619875046) de
dc.description.embargoed 2018-03-20
dc.identifier.ppn 870991744

Files in this item

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record