Show simple item record

Moment Risk Premiums in Option Markets: On Measurement, Structure, and Investment Implications

dc.contributor.advisorKorn, Olaf Prof. Dr.
dc.contributor.authorDörries, Julian
dc.date.accessioned2021-11-16T13:48:31Z
dc.date.available2021-11-23T00:50:03Z
dc.date.issued2021-11-16
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/21.11130/00-1735-0000-0008-5982-1
dc.identifier.urihttp://dx.doi.org/10.53846/goediss-8946
dc.language.isoengde
dc.relation.urihttp://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/4.0/
dc.subject.ddc330de
dc.titleMoment Risk Premiums in Option Markets: On Measurement, Structure, and Investment Implicationsde
dc.typecumulativeThesisde
dc.contributor.refereeKorn, Olaf Prof. Dr.
dc.date.examination2021-11-10
dc.description.abstractgerRationale Anleger sind im Allgemeinen risikoavers. Eine wichtige Implikation dieser Risikoaversion ist, dass Anleger für bestimmte Risiken, die sie eingehen, eine Kompensation verlangen – Risikoprämien. Ein Beispiel für solche Risikoprämien sind Momentenrisikoprämien. Sie sind definiert als die Differenz zwischen einem bestimmten statistischen Moment der risikoneutralen Renditeverteilung und dem entsprechenden Moment der physischen Renditeverteilung. Ziel dieser Dissertation ist es, die Messung, die Struktur und die Investment-Implikationen von Momentenrisikoprämien auf Optionsmärkte zu untersuchen. Im Hinblick auf die Messung von Momentenrisikoprämien untersucht die Dissertation quantilsbasierte Alternativen zu traditionellen Momentenswaps. Dabei wird gezeigt, wie diese Prämien auf robuste und flexible Weise gemessen und quantifiziert werden können. Die Struktur von Momentenrisikoprämien wird analysiert, indem sie in Downside- und Upside-Prämien zerlegt werden. Darüber hinaus werden die Prämien auf ihre Vorhersagekraft für Überrenditen des Marktes untersucht. Schließlich werden die Investment-Implikationen untersucht, indem verschiedene Strategien vorgeschlagen und analysiert werden, die potenziell geeignet sind, eine bestimmte Momentenrisikoprämie – die Varianzrisikoprämie – zu verdienen. Die wichtigsten Ergebnisse dieser Arbeit lassen sich wie folgt zusammenfassen: (i) Die Dissertation findet eine neuartige Risikoprämie, die mit Asymmetrie der Renditeverteilung assoziiert ist, wenn Momentenrisikoprämien mit einem quantilsbasierten Ansatz gemessen werden, (ii) traditionelle Momentenrisikoprämien sind von Tail-Extremität getrieben und müssen vorsichtig interpretiert werden, (iii) Momentenrisikoprämien auf der Abwärtsseite übersteigen Momentenrisikoprämien auf der Aufwärtsseite und enthalten Informationen über zukünftig realisierte Marktrisikoprämien, (iv) die Varianzrisikoprämie kann zur Kapitalakkumulation genutzt werden, (v) und Handelsstrategien, die auf der Varianzrisikoprämie basieren, erfordern durchdachte Designentscheidungen, da ihre Performance entscheidend von einem geeigneten Design abhängt. Die Dissertation und ihre Ergebnisse sind sowohl für Forscher als auch für Praktiker auf dem Gebiet des (empirischen) Asset Pricing sowie des Vermögens- und Risikomanagements relevant.de
dc.description.abstractengRational investors are in general risk averse. An important implication of this risk aversion is that investors may demand compensation for certain risks they take – risk premiums. Moment risk premiums are an example of such risk premiums. They are defined as the difference between a particular statistical moment of the risk-neutral return distribution and the corresponding moment of the physical return distribution. It is the goal of this dissertation to study the measurement, structure, and investment implications of moment risk premiums in option markets. With respect to the measurement of moment risk premiums, the dissertation investigates quantile-based alternatives to traditional moment swaps. Thereby it shows how to measure and quantify these premiums in a robust and flexible manner. The structure of moment risk premiums is investigated by decomposing them into downside and upside premiums. Additionally, the premiums are analyzed regarding their predictive power for subsequent market excess returns. Lastly, the investment implications are studied by proposing and assessing various strategies that are potentially suitable to harvest a particular moment risk premium – the variance risk premium. The core findings of this thesis can be condensed as follows: (i) The dissertation finds a novel risk premium associated with asymmetry when moment risk premiums are measured with a quantile-based approach, (ii) traditional moment risk premiums are driven by tail extremity and need to be interpreted carefully, (iii) downside moment risk premiums exceed upside moment risk premiums and carry information about subsequently realized market risk premiums, (iv) the variance risk premium can be exploited to accumulate capital, (v) and trading strategies based on the variance risk premium require thoughtful design decisions since their performances critically depend on a proper design. The dissertation and its contributions are relevant for both researchers and practitioners in the fields of (empirical) asset pricing as well as asset and risk management.de
dc.contributor.coRefereeMuntermann, Jan Prof. Dr.
dc.contributor.thirdRefereeBerger, Prof. Dr. Tino
dc.subject.engOptionsde
dc.subject.engMoment Risk Premiumsde
dc.subject.engMoment Swapsde
dc.subject.engDecompositionde
dc.subject.engDownside and Upsidede
dc.subject.engPredictive Regressionsde
dc.subject.engVariance Factorde
dc.subject.engTrading Strategiesde
dc.subject.engLong-term Investorde
dc.identifier.urnurn:nbn:de:gbv:7-21.11130/00-1735-0000-0008-5982-1-5
dc.affiliation.instituteWirtschaftswissenschaftliche Fakultätde
dc.subject.gokfullWirtschaftswissenschaften (PPN621567140)de
dc.description.embargoed2021-11-23
dc.identifier.ppn1777581362


Files in this item

Thumbnail

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record