Navigation ▼

Häufige Fragen

Kann jeder Doktorand auf eDiss veröffentlichen?

Wer an der Georg-August-Universität Göttingen seine Dissertation abgeschlossen hat, darf seine Arbeit auch auf dem Dissertationsserver der Universität Göttingen veröffentlichen. Die Promotionsordnungen der Fakultäten regeln, ob der Kandidat an der Universität Göttingen als Doktorand eingeschrieben sein muss. Für Externe steht der Dienst nicht zur Verfügung.

Welche Anforderungen müssen die gedruckten Exemplare erfüllen?

Die SUB benötigt zwei ausgedruckte und gebundene Exemplare der elektronischen Dissertation.

Die SUB stellt keine formellen Anforderungen hinsichtlich Seitenzahl oder Größe. Bitte prüfen Sie allerdings, ob in der für Sie gültigen Promotionsordnung Auflagen festgelegt sind.

Inhaltlich müssen Ihre gedruckten Exemplare mit der elektronischen Dissertation identisch sein. Die jeweilige Promotionsordnung regelt, ob und wo die gedruckte Version Ihren Lebenslauf enthalten muss und ob er für die Fassung im Internet weggelassen werden darf.

Darf ich meine Dissertation neben der Veröffentlichung auf eDiss auch anderswo online stellen oder publizieren?

Ja, Sie dürfen Ihre Dissertation auch anderswo, etwa auf Ihrer eigenen Homepage, online stellen. Damit Ihre Arbeit dauerhaft verlässlich gefunden wird, empfehlen wir, auf den persistenten Identifier Ihrer Dissertation auf eDiss zu verlinken.

Da Sie der SUB nur ein einfaches (nicht-ausschließliches) Nutzungsrecht übertragen, können Sie auch weiteren Personen oder Institutionen Nutzungsrechte einräumen. Gibt es für Ihr Fachgebiet bereits ein Fachrepositorium (z.B. SSRN, arXiv.org oder SSOAR), empfiehlt es sich, die Arbeit dort ebenfalls hochzuladen. Bei einer späteren Verlagsveröffentlichung informieren Sie bitte den Verlag, dass Ihre Arbeit bereits auf eDiss Open Access erschienen ist.

Wie erhalte ich meine Bestätigung über die erfolgte Publikation?

Die Bestätigung über die erfolgte Publikation erhalten Sie erst, wenn das Publikationsverfahren Ihrer Dissertation abgeschlossen ist.
Falls Sie die gedruckten Exemplare Ihrer Arbeit

  • persönlich bei uns im eDiss-Büro abliefern, geben wir Ihnen die Bestätigung direkt mit.
  • uns per Post zuschicken, leiten wir die Bestätigung direkt an das zuständige Prüfungsamt weiter.
  • an der Empfangstheke im EG der Zentralbibliothek der SUB abgeben, erhalten Sie eine „vorläufige Bestätigung“ über die Abgabe und die endgültige Bestätigung wird nach der Einarbeitung in eDiss direkt an das zuständige Prüfungsamt weitergeleitet.
Die Bestätigung benötigen Sie – ggf. zusammen mit Ihrem Revisionsschein –, um bei Ihrem Prüfungsamt / Dekanat Ihre Urkunde zu erhalten und den Titel führen zu dürfen.

Welche Vorteile bringt mir die elekronische Veröffentlichung meiner Dissertation?

  • Die Veröffentlichung als elektronische Dissertation ist an der SUB Göttingen kostenfrei für den Doktoranden.
  • Ihre Arbeit steht weltweit und ohne Zugangsbeschränkung online bereit. Unser eDiss-Server wird regelmäßig durch die großen Suchmaschinen indexiert sowie von verschiedenen Spezialsuchmaschinen wie BASE BASE geharvestet. Ihre Arbeit wird dadurch auch von solchen Nutzern im Netz gefunden, die vielleicht nur einige passende Schlagworte bei Google eingegeben haben.
  • Wir bürgen für die Integrität Ihres Dokumentes. Jede Dissertation oder Abschlussarbeit wird verschlüsselt, um die Authentizität der Arbeit sicherzustellen und prüfen zu können.
  • Ihre Dissertation bekommt einen persistenten Identifier (einen sog. Handle), so dass Ihre Abschlussarbeit dauerhaft adressiert und zitiert werden kann.
  • Wir nehmen Ihre Publikation in unsere elektronischen Zugangssysteme auf, d. h. sie wird über der Homepage der SUB und den Göttinger Universitätskatalog (GUK) schnell gefunden.
  • Ihre Dissertation wird bei der DNB (Deutschen Nationalbibliothek) gemeldet und dort archiviert.

Kann ich meine Publikation auf eDiss nach der Veröffentlichung ändern?

Nein. Um die Authentizität, Zitierbarkeit und dauerhafte Erreichbarkeit Ihrer Dissertation zu sichern, können Publikationen (insbesondere die PDF-Datei) auf eDiss nach ihrer Freischaltung nicht mehr verändert werden.

Ist eine Korrektur der Metadaten doch notwendig wenden Sie sich bitte an unsere Redakteure. Nur sie sind berechtigt, Änderungen an den Angaben zur Dissertation vorzunehmen.
Falls erst im Nachhinein inhaltliche Fehler bemerkt werden, für die eine Korrektur zwingend erforderlich ist, wenden Sie sich bitte an unsere Redakteure. Wir benötigen dann für die zwei Druckexemplare jeweils einen Erratum/Errata Zettel und diesen auch als PDF-Datei für die elektronische Dissertation. Diese Datei wird dann von den Redakteuren nachträglich hochgeladen. Das Zurückziehen eines bereits publizierten Dokumentes ist nur möglich, wenn es lizenz- bzw. patentrechtliche Probleme gibt oder falls sich die Auffassung des Urhebers zu seinem Thema grundlegend geändert hat (§42 UrhG). Das Zurückziehen wird im System dokumentiert. Zusätzlich wird eine Informationsseite mit dem Hinweis „Dieses Dokument wurde zurückgezogen“ erstellt und über die permanente URL angezeigt.

Kann ich den Bearbeitungprozess meiner Dissertation auf eDiss mitverfolgen?

Ja, nachdem Sie den online Publikationsprozess abgeschlossen haben, können Sie sich unter dem Menüpunkt Veröffentlichungen (im linken Hauptmenü) den Stand der Bearbeitung Ihrer Dissertation anzeigen lassen. Dort können Sie unter “Status” (rechte Spalte nebem dem Titel der Publikation) ablesen, ob Ihre Publikationsdaten derzeit von einem Redakteur geprüft werden oder noch in der Warteschleife liegen.

Was ist ein Abstract (Kurzreferat)?

Ein Kurzreferat (Abstract) gibt kurz und klar den Inhalt des Dokuments wieder. Das Kurzreferat soll informativ ohne Interpretation und Wertung und auch ohne die Originalvorlage verständlich sein. Der Sachtitel soll nicht wiederholt, vielmehr, wenn nötig, ergänzt oder erläutert werden. Es müssen nicht alle Inhaltskomponenten des Dokuments dargestellt, sondern es können diejenigen ausgewählt werden, die von besonderer Bedeutung sind (aus: Marianne Buder [Hrsg.], Grundlagen der praktischen Information und Dokumentation., München 1997)

Für manche Wissenschaftsbereiche ist es hilfreich, im Abstract ZIEL, METHODEN, ERGEBNISSE, SCHLUSSFOLGERUNG der Reihe nach aufzuführen.

Um Ihr Dokument bei eDiss hochzuladen, müssen Sie bei der Beschreibung Ihrer Publikation, den Metadaten, mindestens ein Abstract in englischer Sprache eingeben. Ist Ihre Arbeit auf Deutsch geschrieben, sollte auch ein Abstract in deutscher Sprache vorliegen.

Wie optimiere ich mein PDF-Dokument für schnelle Webanzeige?

Eine ausführliche Anleitung dazu finden Sie auf unserer Hilfeseite PDF richtig erstellen.

Wie erstelle ich bei einem Mac-PDF ein verlinktes Inhaltsverzeichnis, das beim Hochladen akzeptiert wird?

Bitte lesen Sie hierzu unsere Tipps zum PDF richtig erstellen.

Wieviele Gutachter/Koreferenten muß ich beim Publizieren meiner Dissertation angeben?

Sie haben die Möglichkeit, in der Eingabemaske einen Betreuer (Doktorvater) und einen Gutachter anzugeben. Es stehen noch zwei Felder für weitere Gutachter („Zweitgutachter“ und „weitere Gutachter“) zur Verfügung. Diese müssen jedoch nicht genutzt werden, wenn keine weiteren Gutachter für Ihre Arbeit bestellt waren.

Wie erstelle ich bei der Beschreibung meiner Dissertation eine Liste von Schlagwörtern/GOK Einträgen?

Die Schlagwörter sind frei wählbar. Bitte klicken Sie nach jedem Schlagwort auf den „+” Knopf neben dem Eingabefeld, um den Begriff zu speichern.
Wir empfehlen Ihnen, sowohl Ihr Fach, als auch die angewendete(n) Methode(n) als Schlagwort aufzuführen.

Für die GOK Einträge öffnen Sie den Kategorien-Baum über den GOK-Link unter dem Eingabefeld. Die „+” , „-” Zeichen vor den Kategorien dienen der Navigation im Baum. Mit einem  Klick auf den Begriff selbst wird dieser automatisch in das Formular übernommen.  Danach wird der Kategorien-Baum wieder geschlossen und Sie müssen für weitere Begriffe das Procedere wiederholen.

Gibt es für eDiss-Publikationen einen Downloadzähler, der von der VG Wort akzeptiert wird?

eDiss unterstützt VG Wort nicht. Sie können jedoch entweder eine Pauschalvergütung bei der VG Wort für Ihre Arbeit auf eDiss beantragen oder Ihre Dissertation auf einer beliebigen Webseite (z.B. auf Ihrer eigenen Homepage) zum Download anbieten und sie von dort aus bei der VG Wort einbinden.

Wie kann ich Neuerscheinungen abonnieren/bestehende Abos kündigen?

Sie können Neuerscheinungen in beliebig vielen ausgwählten Bereichen/Sammlungen abonnieren, um darüber per E-Mail informiert zu werden.
Dazu brauchen Sie einen eDiss Account.
Um Abos anzulegen
  1. loggen Sie sich bitte bei eDISS ein,
  2. wählen Sie im Hauptmenü links Benutzerdaten (Ihre Aboliste wird in der Mitte der Seite unter dem Punkt Abonnements verwaltet),
  3. wählen Sie aus der Dropdown-Liste eine Sammlung,
  4. Auswahl mit dem „+”-Zeichen rechts neben der Liste bestätigen,
  5. ggf. die beiden letzten Schritte wiederholen,
  6. Änderungen mit dem Knopf Benutzerdaten aktualisieren speichern.
Um bestehenede Abonnements zu kündigen
  1. loggen Sie sich bitte bei eDISS ein,
  2. wählen Sie im Hauptmenü links Benutzerdaten (Ihre Aboliste wird in der Mitte der Seite unter dem Punkt Abonnements verwaltet),
  3. markieren Sie die Kästchen neben den entsprechenden Sammlungen aus der Liste Ihrer Abos,
  4. klicken Sie auf den Knopf remove selected,
  5. Änderungen mit dem Knopf Benutzerdaten aktualisieren.
Eine Alternative zur Benachrichtigung per E-Mail sind die RSS Feeds. Sie brauchen sich dafür nicht anzumelden.
  1. Navigieren Sie einfach zu der Sammlung, über die Sie informiert werden möchten.
  2. Klicken Sie auf das RSS-Logo rechts neben der Überschrift Neueste Zugänge
  3. Fügen Sie die URL der erscheinenden Seite in Ihr Feedreader ein.

Kann ich TeX/LaTeX-Befehle bei der Beschreibung meiner Publikation verwenden?

Sie können mathemtische Formeln in Tex/LaTeX in der Beschreibung Ihres Dokuments (Abstract) verwenden. Erlaubt sind nur Befehle, die in der TeX/LaTeX mathe-Umgebung gültig sind. Sie werden erkannt und korrekt dargestellt, wenn sie mit $...$ oder /(.../) gekennzeichnet sind. Bitte benutzen Sie keine LaTeX-Befehle der Text-Umgebung. Diese werden nicht interpretiert.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, daß unsere Daten von anderen Institutionen (wie Deutsche Nationalbibliothek, Gemeinsamer Verbundkatalog etc.) übernommen werden. Auf die Darstellung der Daten auf den entsprechenden Webseiten haben wir keinen Einfluß. LaTeX-Formeln werden dort so wie sie sind als purer Text präsentiert.

Beim Anmelden auf eDiss erscheint die Fehlermeldung „Die Webseite kann nicht angezeigt werden.” Was kann ich tun?

Damit Ihre persönlichen Daten sicher übertragen werden, wurden in eDiss die alten Übertragunsprotokolle abgeschaltet.
Bei älteren Versionen des Internet Explorers sind die neuen Protokolle standarmäßig nicht aktiviert. Um das Problem zu beheben, können Sie die folgenden Einstellungen in Ihrem Browser vornehmen:
  1. Klicken Sie auf „Extras”, „Internetoptionen”, „Erweitert”.
  2. Stellen Sie sicher, dass die SSL- und TLS-Protokolle im Sicherheitsabschnitt aktiviert sind, indem Sie das Häkchen neben den Menüpunkten „SSL 2.0 verwenden”, „SSL 3.0 verwenden”, „TLS 1.2 verwenden” setzen.
  3. Klicken Sie auf „übernehmen”
Die bessere Lösung wäre jedoch, die neueste Version Ihres Browsers zu installieren.