Navigation ▼

Zur Kurzanzeige

dc.contributor.advisor Haller, Hans-Dieter Prof. Dr. de
dc.contributor.author Abdelaal, Sabry Mohamed Ismail Attia de
dc.date.accessioned 2005-07-11T14:16:15Z de
dc.date.accessioned 2013-01-18T14:07:16Z de
dc.date.available 2013-01-30T23:51:07Z de
dc.date.issued 2005-07-11 de
dc.identifier.uri http://hdl.handle.net/11858/00-1735-0000-0006-AEF7-9 de
dc.description.abstract In dieser Arbeit wurde der Einfluss graphischer Rückmeldung auf den Lernprozess bei Kindern im Alter von 10 bis 12 Jahren untersucht. 30 Kinder lernten mit Hilfe des Computerprogramms CEWIDchen das Lösen von Textaufgaben. Da-mit leistet diese Arbeit ebenfalls einen Beitrag zur Frage nach den Darstellungsmöglichkeiten von Rückmeldung beim computergestützten Lernen. Aufga-benmaterial und Präsentation im Test wurden dem Lernprogramm "Lesen-Denken-Rechnen" entnommen, das Programm bestand aus insgesamt 111 Lernschritten. Während des Lernprozesses erhielten die Kinder ständig kumulative Rückmeldung in Form von Kurven. Die kumulative Rückmeldung betraf die Größen Zeit und Lernerfolg. Für den Faktor Zeit erhielten die Testpersonen ei-nen individuellen und einen sozialen Maßstab, für den Lernerfolg zusätzlich einen qualitativen Maßstab. Vor- und Nachtests erlaubten Rückschlüsse auf die Effektivität des Lernprogramms. Ein Vortest überprüfte die Lesefähigkeiten der Kinder, ein Nachtest Intelligenz und Lernleistung. In den Nachtests zeigten die Kinder eine bessere Lernfähigkeit, Einflüsse des Programms auf Intelligenz konnten nicht nachgewiesen werden. Ferner zeigte sich, dass die Kinder im Test zwei verschiedene Strategien zur Verwendung von Zeit benutzten, die zu vergleichbaren Leistungen führten. Es gab eine Gruppe von Langsam- und eine Gruppe von Schnelllernern. Zudem zeigte sich bei allen Lernern eine hohe Flüchtigkeitsrate, im Durchschnitt betrachteten die Kinder im Test 20% der Lernschritte nur flüchtig. Es zeigte sich kein Zusammenhang zwischen erreich-ten Leistungen und Flüchtigkeit. de
dc.format.mimetype application/pdf de
dc.language.iso ger de
dc.rights.uri http://webdoc.sub.gwdg.de/diss/copyr_diss.html de
dc.title Auswirkungen von akkumulierten Rückmeldungsformen mit einem Computer-Lernprogramm über Textaufgaben bei Kindern aus fünften und sechsten Klassen: de
dc.title.alternative Eine empirische Studie zum Computergestützten Lernen de
dc.type doctoralThesis de
dc.title.translated The Effects of Accumulative Forms of Feedback with a Computer based Learning Program for Tasks of Text on Children between 5th and 6th Grade: de
dc.contributor.referee Haller, Hans-Dieter Prof. Dr. de
dc.date.examination 2005-01-28 de
dc.subject.dnb 300 Sozialwissenschaften de
dc.subject.dnb Soziologie de
dc.description.abstracteng This study analysed the influence of graphical feedback on the learning process with children between the ages of 10 and 12. 30 children learned to solve mathematical tasks with text with the assistance of the computer learning program CEWIDchen. In this way the present work also contributed to the study of the possibilities of presenting feedback in computer-based learning. Learning material and presentation were adopted from the preexisting learning program "Lesen-Denken-Rechnen" (read-think-write) and consisted of 111 tables (learn-ing steps) in total. During the learning process the children constantly received cumulative feedback in the form of curves. Cumulative feedback concerned the parameters time and learning achievement. For the parameter of time, the children received feedback on their own use of time and the average of the rest of the group; for achievement, the children received these two plus feedback about the absolute amount of achievable scores. Pre- and post-tests allowed for conclusions about the effectiveness of the program. A pretest tested reading ability, a posttest intelligence, learning and recall abilities. The posttest revealed enhanced learning ability, influences on Intelligence and recall were not observed. In addition, the data indicate that there exist two different time usage strategies, a slow and a fast strategy, which lead to equal results. It also showed that the children looked at 20% of the tables only cursory, while there was no connection this behavior and overall achievement. de
dc.contributor.coReferee Fittkau, Bernd Prof. Dr. de
dc.contributor.thirdReferee Kühnel, Steffen-Matthias Prof. Dr. de
dc.title.alternativeTranslated An Empirical Study on Computer-Assisted-Learning de
dc.subject.topic Social Sciences de
dc.subject.ger Computer-Lernprogramm de
dc.subject.ger Rückmeldung de
dc.subject.ger akkumulierten Rückmeldungsformen de
dc.subject.ger Textaufgaben de
dc.subject.ger Lesen-Denken-Rechnen de
dc.subject.ger Computergestützten Lernen de
dc.subject.eng Computer based Learning Program de
dc.subject.eng Feedback de
dc.subject.eng Accumulative Forms Feedback de
dc.subject.eng Tasks of Text de
dc.subject.eng read-think-write Computer-Assisted-Learning de
dc.subject.bk 80 de
dc.identifier.urn urn:nbn:de:gbv:7-webdoc-30-5 de
dc.identifier.purl webdoc-30 de
dc.affiliation.institute Sozialwissenschaftliche Fakultät de
dc.subject.gokfull FND 000: Pädagogische Psychologie {Pädagogik} de
dc.identifier.ppn 504663747 de

Dateien

Das Dokument erscheint in:

Zur Kurzanzeige