Navigation ▼

Zur Kurzanzeige

dc.contributor.advisor Engel, Wolfgang Prof. Dr. Dr. de
dc.contributor.author Müller, Alois de
dc.date.accessioned 2012-04-16T17:23:56Z de
dc.date.available 2013-01-30T23:50:22Z de
dc.date.issued 2010-11-03 de
dc.identifier.uri http://hdl.handle.net/11858/00-1735-0000-0006-B119-A de
dc.description.abstract Um eine Osseointegration zu erreichen, müssen Implantate eine primäre Stabilität aufweisen. Ziel der Untersuchung war es, bei unterschiedlicher lateraler Belastung und Implantatlänge eine objektive Messung der Implantatmikrobewegung im spongiösen Knochengewebe vorzunehmen und eine Korrelation dieser Mikrobewegungen zu den benötigten Eindrehmomenten bei der Implantatinsertion zu untersuchen. Im zweiten Teil der Arbeit wurde die Veränderung der Knochenkavität nach dem lateralen Belastungszyklus der Implantate untersucht. Als eine Simulation willkürlicher okklusaler Belastung wurden Implantate der Länge 8,5mm und 15mm in je 50 spongiöse, bovine Knochenproben inseriert und einmalig mit 10N, 20N und 30N jeweils für 2 Sekunden lateral belastet. Die Krafteinleitung wurde horizontal zur Knochenoberfläche im oberen Drittel des 8mm langen Abutments vorgenommen. Die Mikrobewegung der Implantate wurde während der Belastung kontaktendoskopisch gemessen und der Eindrehwiderstand bei der Insertion untersucht. Mittels DVT wurde eine Dimensionsveränderung der Knochenkavität nach Belastung in 3 Ebenen untersucht. Alle Implantate konnten mit einem Drehmoment von <30Ncm eingebracht werden, wobei die 15mm langen Implantate einen signifikant größeren Eindrehwiderstand als die 8,5mm langen Implantate erforderten (p=0,0011). Implantate welche mit einem geringeren Eindrehmoment eingebracht werden konnten, zeigten bei allen drei Krafteinleitungen signifikant größere Mikrobewegungen (p jeweils <0,0001). Bei 10N zeigten die Implantate durchschnittliche Mikrobewegungen von 59µm, bei 20N und 30N waren die Dimensionen der Mikrobewegungen mit 173µm und 211µm signifikant größer. Bei 10N lateraler Belastung überschritten bei den 8,5mm-Implantaten (15mm-Implantaten) 11 (1) von 50 Implantaten bei 20N 19 (2) und bei 30N 29 (5) den kritischen Wert von 100µm. Hinsichtlich des Kavitätendurchmessers konnte im zervikalen Abschnitt ein Zusammenhang von größerer Mikrobewegung und größerem Durchmesser auf einem Signifikanzniveau von p=0,003 bestätigt werden. Zwischen kurzen und langen Implantaten ließen sich unterschiedliche Kavitätendurchmesser nicht bestätigen. Die Sofortversorgung kurzer und langer Implantate in spongiösen Knochen kann aufgrund der vorliegenden Ergebnisse auch bei Eindrehwiderständen von >20Ncm nicht uneingeschränkt befürwortet werden, da auch hier Mikrobewegungen über 100µm beobachtet werden konnten. Bei einer angenommenen Belastung durch die oralen Weichgewebe (Sofortversorgung ohne Kaubelastung) von 10N sind bei 15mm langen Implantaten in 2% und bei 8,5mm langen Implantaten in 22% der Fälle Mikrobewegungen über 100µm anzunehmen, die einen Misserfolg wahrscheinlich machen. Bei einer angenommenen Kaukraft von 30N ist mit kritischen Mikrobewegungen bei langen Implantaten von 10% und bei den kurzen Implantaten von 58% im spongiösen Knochenlager zu rechnen. Mithilfe der Kontaktendoskopie ließe sich bei Kaubelastung direkt messen, ob der kritische Wert von 100µm erreicht wird. Die Messung der Mikrobewegung bei funktioneller Belastung des jeweiligen Patienten könnte dem Behandler entscheidende Hinweise liefern, um eine Entscheidung für oder gegen eine Sofortversorgung bzw. Sofortbelastung treffen zu können. de
dc.format.mimetype application/pdf de
dc.language.iso ger de
dc.rights.uri http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/ de
dc.title Untersuchung zur Mikrobewegung von dentalen Implantaten im spongiösen Knochenpräparat des Rindes unter horizontaler Belastung de
dc.type doctoralThesis de
dc.title.translated Micromovement of dental implants in trabecular bovine bone under lateral load de
dc.contributor.referee Engel, Wolfgang Prof. Dr. de
dc.date.examination 2010-11-30 de
dc.subject.dnb 610 Medizin, Gesundheit de
dc.description.abstracteng Aim: to provide objective data for the displacement of titanium screw implants in trabecular bone specimens. 100 Semados implants (Bego, Bremen, Germany), were inserted in trabecular bovine bone specimens. All implants had a diameter of 3.75mm, 50 implants had a length of 8.5mm and 50 implants a length of 15mm. Insertion torque was determined at intervals of 10, 20, and 30Ncm. Implants were loaded horizontally with 10, 20, and 30N for 2s. An indicator strip was attached to the implant abutment to allow direct observation of implant movement relative to the bone surface. Horizontal displacement was assessed with an accuracy of measurement of 10ìm. Implants with primary stability showed a mean displacement of 59µm for 10N (n= 100), 173µm for 20N (n= 99), and 211µm for 30N (n= 93). The mean displacement of 15mm implants (16, 37, 51µm) was significantly lower compared to 8.5mm implants (103, 311, 396µm) corresponding to 10, 20, and 30N as lateral loads. Conclusions: displacement of screw implants in trabecular bone can be detected and visualized using commercially available endoscopes with a high magnification. A lateral load of 20N indicates a mean displacement of over 100µm and therefore results in a critical displacement. de
dc.contributor.coReferee Dumont, Clemens PD Dr. de
dc.subject.topic Medicine de
dc.subject.ger Primärstabilität de
dc.subject.ger Implantatlänge de
dc.subject.ger horizontale Belastung de
dc.subject.ger Mikrobewegung de
dc.subject.ger Kontaktendoskopie de
dc.subject.ger Eindrehmoment. de
dc.subject.eng primary stability de
dc.subject.eng implant length de
dc.subject.eng lateral loading de
dc.subject.eng displacement;micromovement de
dc.subject.eng contact endoscopy de
dc.subject.eng insertion torque. de
dc.subject.bk 44 Medizin de
dc.identifier.urn urn:nbn:de:gbv:7-webdoc-2675-3 de
dc.identifier.purl webdoc-2675 de
dc.affiliation.institute Medizinische Fakultät de
dc.subject.gokfull M de
dc.identifier.ppn 645186171 de

Dateien

Das Dokument erscheint in:

Zur Kurzanzeige