Navigation ▼

Inzidenz von therapieinduzierten, AML-assoziierten genetischen Aberrationen am Beispiel der Translokationen t(8;21), t(9;22) und Inversion 16

Dateien

Lizenzbestimmungen:


Zusammenfassung



Das Dokument erscheint in: